Tesieger Kaffeevollautomat Test und Vergleich

DeLonghi Kaffeevollautomat Test Ecam22110B

DeLonghi Ecam 22110b Kaffeevollautomat Test

  • 15 bar Pumpendruck; Bohnen- und Pulverbenutzung; Brüheinheit, Wassertank und Abtropfschale herausnehmbar
  • Entkalkungs-, Reinigungs- und Spülprogramm, Kegelmahlwerk mit 13 Stufen; Wasserfilter, Cappuccino System
  • Aktueller Preis: EUR 279,95
    Kundenmeinungen: 4.5 von 5 Sternen (1480 Bewertungen)

Preis-Leistungs-Sieger Kaffeevollautomat Test

Philips Kaffeevollautomat Test Philips HD8651/01

Philips HD8651/01 Kaffeevollautomat Test

  • Herausnehmbare Brühgruppe, Mahlwerk aus Keramik, 5 Mahlgrade sowie 15 bar macimaler Brühdruck
  • Milchaufschäumer für Cappuccino, Latte Macchiato Zubereitung
  • Aktueller Preis: ---
    Kundenmeinungen: 3.6 von 5 Sternen (108 Bewertungen)

Weitere Testberichte im Kaffeevollautomat Test und Vergleich

DeLonghi Kaffeevollautomat Test DeLonghi 3200s

DeLonghi 3200s Kaffeevollautomat Test

  • 15 bar Pumpendruck; Brühgruppe, Wassertank und Abtropfschale herausnehmbar
  • Kegelmahlwerk, 14 Mahlgrade; Beheizte Tassenabstellfläche; Cappuccino-Aufschäumdüse
  • Aktueller Preis: EUR 283,99
    Kundenmeinungen: 4.2 von 5 Sternen (2641 Bewertungen)

Gaggia Kaffeevollautomat Test Brera

Gaggia Brera im Kaffeevollautomaten Vergleichstest

  • Sehr ansprechende und hochwertige Edelstahlfront, 5 Stufen Mahlgradeinstellung, Scheibenmahlwerk aus Keramik
  • Espresso und Tassenfüllmenge programmierbar sowie 15 bar maximalen Pumpendruck, Heißwasser-/Dampfdüse
  • Preis zirka 420 € bei einer Kundenbewertung von 4.4 Sternen und 4.1 Sternen im Vergleichstest

Testverfahren im Kaffeevollautomat Test und Vergleich

Das Angebot an Kaffeevollautmaten ist groß. Die richtige Auswahl und der Vergleich schwierig. Hier ist eine kleine Liste an Vollautomaten aus unserem Test. Qualität, Verarbeitung, Wartung und Handhabung sind dabei nur eine Auswahl der Kriterien die für den Test und Bewertung eine Rolle gespielt haben. Daneben gibt es aber so viele weitere Punkte zu beachten, um den Testsieger zu finden. Beispielsweise spielen der Pumpendruck, Crema, Mahlgrad oder das Vorbrühsystem eine wichtige Rolle für jeden Kaffeevollautomat im Test. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Punkt „Das gilt es beim Kauf zu beachten“. Die besten Vollautomaten und Testsieger im Test und Vergleich finden sie oben aufgelistet.

Neben den bereits beschriebenen Faktoren Qualität, Verarbeitung, Wartung und Handhabung haben wir im Vergleichstest auch auf den Pumpendruck, Mahlgrad oder die Brüheinheit wert gelegt. Zur besseren Übersicht sind in unserem Vergleich aber nur folgende Kriterien ausgewiesen. Die Gesamtbewertung ergibt sich aus den Bewertungen der einzelnen Kriterien.

AusstattungVerarbeitungPreis/LeistungBedienungGeschmackReinigung
Ausstattung: Bei der Ausstattung sind vor allem die technischen Merkmale relevant. Besitzt der Automat bspw. eine Milchschaumdüse oder einen Aufschäumer? Erfolgt die Bedienung mit Hilfe eines Displays? Sind Wasserfilter, Bohnen oder Entkalker im Lieferumfang enthalten? Jeder Kaffeevollautomat im Test wurde dahingehende bewertet.
Verarbeitung: Das Auge trinkt mit, deshalb sind die Verarbeitung und das Design der Maschine wichtig. Für die Langzeitbewertung im Test können ergänzend die Kundenmeinungen und Bewertungen auf Amazon herangezogen werden. Da die Schönheit aber im Auge des Betrachters liegt, sollten Sie selbst entscheiden, ob Sie der Vollautomat optisch anspricht oder nicht. Wir weisen darauf hin, ob die Verarbeitung hochwertig ist oder die herausnehmbaren Teile spülmaschinenfest sind.
Preis/Leistung: Hier bekommen Sie ein Gespür dafür, ob der Preis angemessen ist. Die Leistung wird dabei mit dem verglichen, was Sie bei anderen Geräten im Vergleich zum gleichen Preis bekommen. Preise entnehmen wir dabei immer Amazon. Bei Amazon bekommen sie Meistens den günstigsten Preis und besten Service.
Bedienung: Genuss auf Knopfdruck – das ist das Credo für leichte Bedienung. Die Bedienfläche muss bei einem Gerät selbsterklärend sein. Sollte die vollautomatische Maschine über ein Display verfügen, muss auch die Software selbsterklärend sein.
Geschmack: Espresso, Cappuccino, Latte, Milchkaffee oder Kaffee – jede Art für sich sollte perfekt schmecken und im Test eine super Crema haben. Voraussetzung hierfür ist dass der Pumpendruck und die Wassertemperatur für die verschiedenen Arten variieren. Erst wenn alle schmecken, wird der Kaffeevollautomat mit sehr gut bewertet.
Reinigung: Eine leichte Reinigung vom Kaffeevollautomat setzt voraus, dass möglichst viele Teile herausnehmbar und am besten spülmaschinenfest sind. Insbesondere sollten sich Kaffeeauslauf, Vorbrühsystem, Aufschäumer und Wassertank leicht herausnehmen und reinigen lassen. Eine Selbstreinigungsfunktion sollte ebenfalls vorhanden sein. Dies wurde ebenfalls im Test und Vergleich berücksichtigt.

Wahrscheinlich richten Kaffeetrinker Augenmerk zunächst auf den Preis. Zwei Dinge sollten aber von vornherein, unabhängig vom Test, Beachtung finden. Der Vollautomat sollte einen maximalen Pumpendruck zwischen 15 und 18 bar besitzen. Die Heißwassertemperatur sollte zwischen 89 Grad bis 95 Grad betragen. Ein Beispiel für die Leistung eines Vollautomaten mit Vorbrühsystem anhand der Parameter für einen Espresso: Effektiver Pressdruck: Druck 9 +/- 2 bar, Heißwasser 90 Grad +/- 5 °C, 30 +/-5 sek. Durchlaufzeit für 30 ml Wasser.


 

Warum einen Vollautomaten kaufen?


 

Worauf sollte beim Kauf geachtet werden? Alles in unserem Kaffeevollautomat Test.


 

Kaffeetrinker Kaffeevollautomat Test

Vorteile von Vollautomaten aus dem Test

  • Bohnen werden frisch gemahlen, das Aroma ist dabei deutlich besser als bei Pulver
  • Spezielle Brühvorgänge reduzieren die Bitterstoffe
  • Neben ganzen Bohnen für ein ausgewogenes Aroma bieten viele Maschinen auch die Möglichkeit zur Befüllung mit Kaffeepulver, Kakao oder Schokolade
  • Vielfalt - Dampfdüse für Milchschaum für Cappuccino, Latte Macchiato, Milchkaffee

 

Kaffeevollautomaten im Test und Vergleich

Nachteile von Vollautomaten aus dem Vergleich

  • Es kann immer nur eine Tasse zubereitet werden; für Familienfeste sollte über eine zusätzliche Filtermaschine nachgedacht werden
  • Relativ laut bei der Zubereitung während des Mahlvorgangs sowie des Brühvorgangs
  • Vergleichsweise teuer in der Anschaffung / hohe Anschaffungskosten

 

Bekannte Hersteller von Kaffeevollautomaten aus unserem Vergleich

Die führenden Hersteller von Kaffeemaschinen haben den Trend der Zeit erkannt und sich frühzeitig auf die Produktion vollautomatischer Kaffeemaschinen fokussiert. Zu den bekanntesten Herstellern gehören vor allen Siemens, Philips, Miele oder Bosch sowie Saeco, DeLonghi, Jura, Melitta oder Krups. Dabei konzentriert sich vor allem Jura und Miele den gewerblichen Gebrauch in Cafés oder Restaurants. Alle anderen Hersteller bieten aber auch Maschinen für den privaten Gebrauch zuhause an.

AEGBoschDeLonghiJuraKrupsMielePhilipsSaecoSiemensWMF
Die Kaffeevollautomaten von AEG bestehen Tests mit einem empfehlenswerten „Gut.“ Kein Wunder, hat die Firma doch jahrelange Erfahrung in der Herstellung von Kaffeemaschinen.
1886, Gerlingen, Deutschland – Traditionsunternehmen, welches für hochwertige Verarbeitung bei Kaffeemaschinen steht. Die Innovation SensoFlow System ermöglicht dabei eine konstante Temperatur beim Brühvorgang. Weitere wichtige Funktionen sind: Intelligent Heater,  AromaPro Concept für traumhafte Crema, AromaDouble Shot, AromaDouble Shot und Cream Cleaner.
Eine profilierte italienische Firma für Kaffeevollautomaten. Sie genießt einen ausgezeichneten Ruf und bei Tests ist die Firma mit ihren Produkten immer weit vorn.
Das Schweizer Unternehmen hat sich voll auf die Herstellung von Kaffeevollautomaten für Gastronomie, Büro und Haushalt konzentriert. Die Geräte sind von hoher Qualität und formschön im Design.
Mit Sitz im beschaulichen Solingen wurde das Unternehmen in den 40er Jahren gegründet. Die erste Kaffeemühle von Krups verkaufte sich 1 Millionen Mal. Heute gilt Krups als Qualitätshersteller von vollautomatischen Kaffeemaschinen.
Gütersloh in Nordrheinwestfalen – Der Geburtsort der OneTouch Funktion. Per Knopfdruck werden Cappuccino, Latte oder Espresso zubereitet. Dieser tolle Geschmack lässt sich auch verdoppeln mit Hilfe der „OneTouch for Two“ Funktion sowie dem DirectSensor.
Philips wird vor allem mit Senseo und den dazugehörigen Padmaschinen in Verbindung gebracht. Das Amsterdamer Unternehmen, das zu den größten Elektronikkonzernen gehört, stellt aber auch hochwertige und gute Kaffeevollautomaten her.
Saeco ist inzwischen eine Tochter des Philips Konzern und Marktführer unter den Herstellern der Kaffeevollautomaten. Saeco ist schon sehr lange in diesem Geschäftsbereich tätig und verzaubert seine Kunden stets durch herausragendes Design und gute Qualität.
Siemens wurde 1847 gegründet und damit eines der ältesten und größten Traditionsunternehmen Deutschlands. Im Vollautomat Umfeld kann Siemens vor allem mit dem Intelligent Heater oder dem Aroma Double Shot punkten. Der Intelligent Heater heizt das Wasser auf die optimale Temperatur zwischen 90 und 95 Grad Celsius. Der Aroma Double Shot sorgt für extra starken Wachmacher durch doppelte Brüh- und Mahlvorgänge.
Die Württembergische Metallwarenfabrik, kurz WMF, wurde Mitte des 19. Jahrhunderts gegründet. WMF produziert aber eher Automaten für die Gastronomie. Der Wachmacher für Zuhause ist nicht im Portfolio zu finden.

Kaffeevollautomat Geschichte – der Beginn des individuellen, privaten Kaffeegenuss


 

Kaffeevollautomat Vergleich und Test

 

"Die menschliche Geisteskraft streigt proportional zur getrunkenen Kaffeemenge."

Sir James Mackintosh